Meine methodischen Ansätze

Dankbar schaue ich auf viele Lehrer in meinen weitgefächerten Weiterbildungen der letzten 30 Jahre zurück, ebenso auf viel Erfahrung in der Arbeit mit Klienten, und schließlich auf meine persönliche Entwicklung und Lebenserfahrung. All dies bringe ich mit ein, wenn Sie als Klienten heute zu mir kommen.

Im Folgenden will ich Ihnen eine Auswahl dieser von mir erlernten und angewandten Methoden beschreiben. Ihnen liegen jeweils ein bestimmtes Menschenbild und eine bestimmte Sichtweise auf wesentliche Fragen des Lebens zugrunde, und daraus folgen dann die konkrete praktische Vorgehensweise und ggf. bestimmte Techniken.
Aus diesem bunten Repertoire greife ich in Absprache mit ihnen das heraus, was für Sie und Ihr Anliegen stimmig ist und hin zur Lösung führen kann. Meine Empathie, mein Herz, meine Intuition, meine Weisheit und mein feines Gespür für das Wesentliche ergänzen die Qualität meiner Arbeit.

Humanistische/Potenzialorientierte Psychotherapie

Sie unterstützt Menschen, sich von bestimmten Blockaden sowie von unbefriedigenden Mustern in der Wahrnehmung, im Denken, Fühlen und Handeln zu lösen und sich dann wieder der Entfaltung seines eigenen Wesens und des bereits vorhandenen Potenzials widmen zu können.

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie

Es gibt mehr Lösungen als Probleme – das ist ein wichtiger Ausgangspunkt für mein therapeutisches Handeln! Die alleinige Ergründung der Ursachen eines Problems lässt oft zu sehr am Problem verhaften, sie tritt daher in den Hintergrund. Stattdessen geht es darum, für jede Fragestellung Lösungen zu finden sowie Lösungskompetenzen und bereits vorhandene Ressourcen zu fördern.

Systemische Therapie

Die Person sowie bestimmte Symptome und Probleme werden in ihrem sozialen Kontext, d.h. in einem Beziehungssystem innerhalb der Familie oder dem Arbeitsplatz gesehen, und dieser wird auch mit als Ansatzpunkt für Veränderung und Lösung betrachtet.

Systemaufstellungen

Aufstellungsarbeit ist eine hervorragende Möglichkeit, einschränkende Lebensmuster und (alte) Verstrickungen ans Licht zu bringen und sie hin zu einer Lösung – auch im Sinne von Befriedung – zu verwandeln, so dass eigenes kraftvolles Leben voller Freude, Liebe, Leichtigkeit und Fülle Raum finden kann.
Bei Systemaufstellungen repräsentieren sog. StellvertreterInnen die einzelnen Personen/Elemente eines Systems, z.B. einer Familie, einer Organisation, einer Entscheidungssituation. Die Beziehungsstruktur dieser Elemente untereinander wird durch die Anordnung und die räumliche Nähe dargestellt, die dann im Laufe der Aufstellung verändert werden, hin zu einer Lösung möglichst für alle Beteiligten.

Energetische Psychotherapie/Traumatherapie

Die energetische Psychotherapie ermöglicht eine hochwirksame schnelle Behandlung vieler psychischer Probleme wie Ängste, Phobien, Zwänge, Suchtverhalten, einschränkende Glaubens- und Denkmuster, Depressionen und ggf. auch körperlicher Symptome. Vor allem aber ist sie in der Lage, unbewusste Blockaden und Selbstsabotagemuster aufzudecken sowie aufzulösen.
Als Traumatherapiemethode kann sie hilfreich werden bei Traumata, wie z.B. nach Unfällen, schweren Krankheiten und Operationen.
Die Energetische Psychotherapie kann sehr gut mit anderen psychotherapeutischen Ansätzen verbunden werden. Sie mutet den Klienten keine Belastung zu und vermeidet dadurch insbesondere Risiken von Retraumatisierungen.

Feng Shui

Es gibt einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem eigenem Wohnumfeld und seiner Wirkung auf das persönlichen Befinden sowie dem privaten und beruflichen Erfolg. Unsere Wohnung oder unser Haus sind „unsere zweite Haut“, sie spiegeln und beeinflussen die Menschen, die darin wohnen.
Die Lehre von Feng Shui besteht darin, Kraft und Energien eines Lebensraumes dem Menschen wieder bewusst zu machen, sie wirkungsvoll zu seinen Gunsten zu lenken und damit seine Lebensenergien zum Fließen zu bringen.
Ziel des Feng Shui ist die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung, die durch eine besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume erreicht werden kann.
Aus dem neu geschaffenen sicheren und kraftvollen Wohnumfeld ergibt sich ein neues Gefühl, von den Energien des Raumes wieder genährt und unterstützt zu werden.

Archetypische Medizin

Archetypische Medizin nach Dr. Rüdiger Dahlke ist eine Gesundheitslehre, in der es gilt, ein Symptom mit den seelischen Ursachen in Beziehung zu setzen und dementsprechend zu therapieren. Der Körper wird als Spiegel der Seele gesehen. Die Archetypische Medizin sieht in Krankheitssymptomen wichtige Signale und Informationen darüber, was uns wirklich fehlt.
Rüdiger Dahlke geht darüber hinaus von einem sog. senkrechten Weltbild aus und empfiehlt jedem von uns, sich mit den Schicksalsgesetzen oder auch Spielregeln des Lebens, wie z.B. dem Gesetz der Resonanz, dem Gesetz der Polarität, vertraut zu machen, um ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Leben führen zu können

Astrologie

Wenn es darum geht, Informationen über das Wesen eines Menschen oder seine Bestimmung und Lebensaufgaben zu bekommen, so kann auch der Blick ins Horoskop ergänzende hilfreiche Auskünfte geben. Oder auch dann, wenn es um eine Neu- und Umorientierung in beruflicher Hinsicht geht.

Das Radix- oder Geburtshoroskop ist das astronomische Abbild des Sternenhimmels zum Zeitpunkt unseres ersten Atemzuges. Unser individueller Lebensweg durch diese Welt findet sich symbolisch dargestellt in diesem Bild des Geburtshoroskops.
Es ist wie eine Landkarte unserer Seele, es zeigt den Weg der Seele durch dieses Leben. Wie ein Lehrplan zeigt es unsere Potenziale, unsere Möglichkeiten, aber auch unsere Probleme und die Fallen, in die wir im Laufe unseres Lebens tappen können. Bewusstheit darüber kann die persönliche Entwicklung wesentlich unterstützen. Wir können durch die Deutung des Horoskops Klarheit über unsere Bestimmung und unser Lebensziel erlangen und dadurch verantwortungsvoller mit unserem Leben umgehen. Es hilft vor allem dabei, uns selbst zu erkennen, diesem urmenschlichen Auftrag nachzukommen, der schon über dem Tempel von Delphi stand: „Erkenn Dich selbst! – Werde, der Du bist!“